Beamtenkredit

Beamten genießen einen besonderen Status. Dieses zeigt sich auch bei der Vergabe von Krediten. Sie können mit dem Beamtenkredit einen sehr speziellen Kredit nutzen, der sich auch finanziell auszahlen wird. Der Kredit wird in der Kombination mit einer Lebensversicherung vergeben. Diese sichert auf der einen Seite die Bank für einen Todesfall in der Kreditlaufzeit ab, auf der anderen Seite ist die Kapitallebensversicherung aber auch dafür gedacht, dass sie die Tilgung des Kredits übernimmt.

Endet die Laufzeit des Kredits, dann auch die der Versicherung, sodass die Versicherungsleistung dann den Kredit vollständig ablösen kann. So nutzen die Beamten ein Endfälliges Darlehen, welches in der Kreditlaufzeit eben nur die Zinszahlungen von dem Kreditnehmer verlangen wird. So spart sich jeder, der in den Genuss von einem Beamtenkredit kommen kann, die monatlichen Kreditraten ein. Anstatt dieser muss dann aber die Versicherungsprämie gezahlt werden, welche aber in Anbetracht der Kreditsumme, nicht so hoch sein wird, wie es eine Kreditrate sein würde.



Die zusätzliche Absicherung für den Todesfall ist ein Nebeneffekt, den der Kreditnehmer, aber auch die Hinterbliebenen nützlich sein kann. Und zudem kann es nicht selten auch passieren, dass mit der Versicherung eine Überschussbeteiligung anfällt. Diese wird mit dem Ende der Laufzeit dann an den Kreditnehmer ausgezahlt, sodass eventuell auch noch eine Summe erhalten werden kann, die so angespart worden ist.

Die Banken vergeben einen Beamtenkredit wegen der hohen Sicherheit an die dazugehörenden Personengruppen mit einer langen Laufzeit und nicht selten auch mit einer recht hohen Kreditsumme. Da das Einkommen der Beamten als immer sicher erscheint, kann so der Kredit günstiger aufgenommen werden.


kreditrechner