Ratenkredit

Der Ratenkredit beschreibt die klassische Kreditform. Das Geld, welches durch den Kredit ausgezahlt wird, muss von dem Kreditnehmer in monatlichen Raten an die Bank zurückgezahlt werden. Die grobe Unterscheidung ist zu dem Endfälligen Darlehen zu sehen, bei dem der Kreditnehmer zum Ende der Laufzeit den gesamten Kreditbetrag zahlen muss, in der Laufzeit lediglich die Zinsen an die Bank zu entrichten hat.

Der Ratenkredit eignet sich für alle Anschaffungen, die der Kreditnehmer nicht mit einer einmaligen Zahlung begleichen kann. Da bei dem Kredit vorab erkannt wird, welche Kreditrate zu zahlen ist, ist somit eine große Sicherheit für den Kreditnehmer gegeben. Bei den Krediten wird der Zins immer an vielen Variablen bemessen. Damit bei dem Ratenkredit nicht unnötig hohe Kosten getragen werden müssen, sollte mit einem Kreditvergleich nach dem besten Angebot gesehen werden, welches den eigenen Vorgaben entsprechen kann.



Der Zinssatz ist zum einen abhängig von der Kreditsumme, pauschal kann gesagt werden, dass bei steigender Summe auch die Zinsen ansteigen werden. Ausnahmen gibt es sicherlich bei geringen Kreditsummen, bei denen die Banken einen zusätzlichen Zinsaufschlag verlangen können. Die Laufzeit macht ebenso den Zins für den Ratenkredit aus. Wenn die Rückzahlung über einen langen Zeitraum erfolgt, dann werden die Zinsen hier höher sein, als wenn der Kreditnehmer in einer kurzen Zeit den Kredit an die Bank zurückzahlen wird.

Nicht außer Acht gelassen werden darf auch nicht die Bonität des Antragstellers, die sich auf den Zinssatz bei dem Ratenkredit auswirken kann. Ein Ratenkredit kann ohne die Schufa Auskunft abgeschlossen werden, was aber die Kosten ansteigen lassen wird.


kreditrechner