Studienkredit

Der Studienkredit ist ein spezieller Kredit, der nur den Studenten ermöglicht werden kann. Gerade diese Personen sind in der Zeit des Studiums finanziell nicht gut gestellt. Wer neben dem Studium keine Unterstützung durch Verwandte erreichen kann, der muss für die Deckung des eigenen Lebensunterhalts neben dem Studium arbeiten gehen.

Dieses wirkt sich aber sicherlich auf die Leistungen des Studiums aus. Vermieden werden kann es, wenn ein Studienkredit aufgenommen wird. Dieser wird aber nicht in einer Summe ausgezahlt, sondern wird Monat für Monat ein Betrag gezahlt, der den Lebensunterhalt decken soll. So entsteht auch der Bank eine Sicherheit, dass der Student das Geld auch nur so verwendet, wie es vorgesehen wird.



Eine weitere Besonderheit des Studentenkredits liegt bei der Rückzahlung des Geldes vor. Es wird nicht sofort fällig werden, sondern kann es mit dem Abschluss des Studiums zur Fälligkeit bereitgestellt werden. Dann kann auch die Ratenzahlung genutzt werden. In einigen Fällen erlauben es die Banken auch, dass die Rückzahlung erst dann einsetzt, wenn sichergestellt werden kann, dass der Student ein Einkommen erzielt, sodass auch erst 2 oder 5 Jahre nach dem Ende des Studiums dieses einsetzen kann. Hierfür ist dann aber ein Zinsaufschlag zu zahlen.

Wer einen Studienkredit erhalten möchte, der muss strenge Auflagen der Banken erfüllen. Da der Student keine große Bonität zum Zeitpunkt des Abschlusses aufweisen kann, wird der Beruf, der mit dem Studienabschluss erfolgen kann, als Anhaltspunkt genommen. Zudem muss das Ende des Studiums in greifbarer Nähe sein, und es müssen Altersgrenzen eingehalten werden.


kreditrechner